Pressemitteilung
Bild vergrössern
11.11.2017
Grußwort beim 7. Deutschen Kinderhospizforum
„In Ihrem Grußwort anlässlich des 7. Deutschen Kinderhospizforums, das unter dem Leitspruch gemeinsam-innehalten, gestalten, bewegen stand,
weiter lesen »

Pressemitteilung
Bild vergrössern
21.09.2017
Ingrid Fischbach zu Besuch auf der Palliativstation der Oberbergischen Kliniken
Ingrid Fischbach, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, besuchte heute, auf Einladung von Dr. Carsten Brodesser, Kreisvorsitzender der CDU Oberberg und Bundestagskandidaten, die Palliativstation der Oberbergischen Kliniken Waldbröl.
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

Pressemitteilung

« zurück

25. Februar 2011

Herner Stadtsäckel profitiert von Einigung in Berlin


„Von der Einigung zwischen Bund und Ländern im Streit über die Neuregelungen der Hartz IV-Leistungen wird künftig auch der Haushalt der Stadt Herne profitieren“, dies äußerte die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach nach der heutigen Verabschiedung im Bundestag.

Im Zuge der Neureglungen wurde beschlossen, dass der Bund ab 2014 die Zahlungen für Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit komplett übernehmen wird, bisher müssen die Kommunen den überwiegenden Anteil dieser Leistungen selbst erbringen.

Ingrid Fischbach: „Seit 2003 haben sind die Ausgaben für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit von 3,05 Millionen auf 8,35 Millionen Euro im vergangenen Jahr angewachsen, davon wurden ca. 1 Million Euro vom Bund erstattet. Dieser Anteil erhöht sich jetzt schrittweise bis zur vollständigen Übernahme 2014. Diese Zahlen zeigen eindrucksvoll, wie sehr der Herner Stadtsäckel durch die heutigen Entscheidungen entlastet wird.“