Pressemitteilung
Bild vergrössern
11.11.2017
Grußwort beim 7. Deutschen Kinderhospizforum
„In Ihrem Grußwort anlässlich des 7. Deutschen Kinderhospizforums, das unter dem Leitspruch gemeinsam-innehalten, gestalten, bewegen stand,
weiter lesen »

Pressemitteilung
Bild vergrössern
21.09.2017
Ingrid Fischbach zu Besuch auf der Palliativstation der Oberbergischen Kliniken
Ingrid Fischbach, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, besuchte heute, auf Einladung von Dr. Carsten Brodesser, Kreisvorsitzender der CDU Oberberg und Bundestagskandidaten, die Palliativstation der Oberbergischen Kliniken Waldbröl.
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

Pressemitteilung

« zurück

17. Mai 2011

Moderne Familienpolitik erfordert einen Mix an Leistungen


In der aktuellen familienpolitischen Debatte wird ein Kinder-Grundeinkommen vorgeschlagen. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach:
„Vorschläge zur Einführung eines Kinder-Grundeinkommens, das alle staatlichen Zahlungen rund um die Familie ersetzen soll, lehne ich ab.
Denn eine Familienpolitik, die der Institution Familie gerechte und verlässliche Rahmenbedingungen garantieren will, muss die Lebenswirklichkeiten und die sozialen Ausdifferenzierungen unserer Gesellschaft im Blick haben.
Ingrid Fischbach, MdB: „Die Vielfalt und Dynamik heutiger Familiensituationen erfordert einen Mix an familienpolitischen Leistungen. Daher sehe ich keine Option darin, Elterngeld, Kindergeld, Ehegattensplitting sowie alle weiteren Kinderzuschläge durch ein Kinder-Grundeinkommen zu ersetzen.“