Pressemitteilung
Bild vergrössern
11.11.2017
Grußwort beim 7. Deutschen Kinderhospizforum
„In Ihrem Grußwort anlässlich des 7. Deutschen Kinderhospizforums, das unter dem Leitspruch gemeinsam-innehalten, gestalten, bewegen stand,
weiter lesen »

Pressemitteilung
Bild vergrössern
21.09.2017
Ingrid Fischbach zu Besuch auf der Palliativstation der Oberbergischen Kliniken
Ingrid Fischbach, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, besuchte heute, auf Einladung von Dr. Carsten Brodesser, Kreisvorsitzender der CDU Oberberg und Bundestagskandidaten, die Palliativstation der Oberbergischen Kliniken Waldbröl.
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

Pressemitteilung

« zurück

04. November 2011

Zweite Welle der „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“- Bewerber aus Herne gesucht

„Gute Sprachkenntnisse sind unverzichtbar für das spätere Leben, sowohl in der Schule, bei der Ausbildung und im Beruf ebnen sie den Weg für ein erfolgreiches Miteinander. Ich rufe daher alle bisher noch nicht teilnehmenden Kitas in Herne auf, am Ausschreibungsverfahren „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ teilzunehmen“, so die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach anlässlich des Starts der Bewerbungsfrist für die zweite Welle dieses Programms am 2. November.


Bis zum 16. Dezember können sich Kindertageseinrichtungen unter www.fruehe-chancen.de als „Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration“ bewerben, um ab dem Frühjahr 2012 eine Förderung zu erhalten. 1000 Einrichtungen sollen dann nochmals in das Programm aufgenommen werden.

Ingrid Fischbach: „Bis zum Jahr 2014 stellt der Bund rund 400 Mio. Euro zur Verfügung, um dann insgesamt bis zu 4.000 Einrichtungen finanziell zu fördern. Jede der beteiligten Kitas erhält pro Jahr 25.000 Euro aus Bundesmitteln, um damit eine Halbtagsstelle für zusätzliches, besonders qualifiziertes Fachpersonal zur Sprachförderung speziell von unter 3-jährigen einzurichten. Eine Kofinanzierung ist nicht erforderlich.“

In Herne nehmen bisher 9 Kindertageseinrichtungen an dem Programm teil, sie hatten sich im Zuge der ersten Ausschreibungswelle für diese Förderung beworben.