Pressemitteilung
Bild vergrössern
11.11.2017
Grußwort beim 7. Deutschen Kinderhospizforum
„In Ihrem Grußwort anlässlich des 7. Deutschen Kinderhospizforums, das unter dem Leitspruch gemeinsam-innehalten, gestalten, bewegen stand,
weiter lesen »

Pressemitteilung
Bild vergrössern
21.09.2017
Ingrid Fischbach zu Besuch auf der Palliativstation der Oberbergischen Kliniken
Ingrid Fischbach, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, besuchte heute, auf Einladung von Dr. Carsten Brodesser, Kreisvorsitzender der CDU Oberberg und Bundestagskandidaten, die Palliativstation der Oberbergischen Kliniken Waldbröl.
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

Pressemitteilung

« zurück

07. Oktober 2016

Deutsche Einheit wird auch in Australien gefeiert

Die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach hat in ihrer Funktion als Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit am Empfang des deutschen Konsulats in Brisbane zum Tag der deutschen Einheit teilgenommen. Zuvor hatte sie Gelegenheit zum Besuch mehrerer Forschungseinrichtungen in der Stadt.

Bild vergrössern
MdB Ingrid Fischbach zusammen mit Generalkonsul Lothar Freischlader (l), Honorarkonsul Michael Rosemann (r) und ihrer Delegation vor der Victoria Bridge, die zur Feier des Tages in den deutschen Farben leuchtete.

"Die australisch-deutsche Zusammenarbeit in Brisbane funktioniert hervorragend. Gerne habe ich daher das gute Verhältnis unserer beiden Länder bei meiner Ansprache thematisiert. In Australien wird die Leistung, die Deutschland seit 1990 bewältigt hat, mit großer Anerkennung betrachtet, " so Ingrid Fischbach.

Der Empfang, der aufgrund des Besuches der Parlamentarischen Staatssekretärin erst am 6. Oktober gegeben wurde, bot die Gelegenheit zur persönlichen Begegnung mit den zahlreichen deutschen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Politik aus Brisbane und Queensland.

Ingrid Fischbach, " Neben deutschen Firmen und Forschern leben auch viele Australier mit deutschen Wurzeln in Brisbane, die Gespräche mit ihnen waren sehr interessant. Natürlich waren auch Landsleute aus dem Ruhrgebiet dabei - so war es kein Wunder, dass der "Mond von Wanne-Eickel" an diesem Abend auch über Brisbane schien."