Pressemitteilung
Bild vergrössern
11.11.2017
Grußwort beim 7. Deutschen Kinderhospizforum
„In Ihrem Grußwort anlässlich des 7. Deutschen Kinderhospizforums, das unter dem Leitspruch gemeinsam-innehalten, gestalten, bewegen stand,
weiter lesen »

Pressemitteilung
Bild vergrössern
21.09.2017
Ingrid Fischbach zu Besuch auf der Palliativstation der Oberbergischen Kliniken
Ingrid Fischbach, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, besuchte heute, auf Einladung von Dr. Carsten Brodesser, Kreisvorsitzender der CDU Oberberg und Bundestagskandidaten, die Palliativstation der Oberbergischen Kliniken Waldbröl.
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

Pressemitteilung

« zurück

23. November 2016

Junger US-Amerikaner sucht dringend Gastfamilie

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA unterstützt Schüler und junge Berufstätige aus den USA und Deutschland dabei, ihren Traum von einem Jahr im Ausland zu erfüllen.


Dieses Austauschprogramm vermittelt der jungen Generation in beiden Ländern seit 1983 die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit, die auf gemeinsamen politischen und kulturellen Wertevorstellungen beruht. Mit Vollstipendien ermöglicht das PPP voraussichtlich mehreren hundert deutschen Teilnehmern ein Austauschjahr in den USA, während im Gegenzug US-Amerikaner als „junge Botschafter“ nach Deutschland kommen. Die 15- bis 18-jährigen Austauschschüler werden von jeweils einem Bundestagsabgeordneten als Paten betreut.

Ingrid Fischbach, MdB, macht darauf aufmerksam, dass die GIVE Gesellschaft für Internationale Verständigung mbH für einen Austauschschüler dringend kurzfristig eine Gastfamilie als Ersatz sucht.

Familien und Paare, die Interesse haben, kurzfristig den künstlerisch interessierten 17 Jährigen Schüler aus Kalifornien bei sich bis Juni nächsten Jahres unterzubringen, können sich mit GIVE Gesellschaft für Internationale Verständigung mbH unter Telefon 06221-3893513 oder per E-Mail an sk@give-highschool.org Verbindung setzen.

Gastfamilien müssen keine besonderen Voraussetzungen mitbringen, sondern einfach bereit sein, ein „Kind auf Zeit“ für ein Jahr in ihr Leben zu integrieren. Da die Jugendlichen nicht nur die Kultur in Deutschland entdecken, sondern auch die deutsche Sprache erlernen möchten, sind Fremdsprachenkenntnisse nicht erforderlich. Weitere Informationen im Internet: http://www.give-highschool.de/ und www.bundestag.de/ppp.