Pressemitteilung
08.05.2017
Bürgersprechstunde am Telefon mit Ingrid Fischbach
Die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach lädt wieder Bürgerinnen und Bürger ein, sich anlässlich ihrer Telefonsprechstunde an sie zu wenden.
weiter lesen »

Pressemitteilung
02.05.2017
Aufruf zur Sozialwahl 2017
Die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach wirbt für die Sozialwahl 2017: „Es ist eine gute Gelegenheit, direkte Demokratie zu leben. Durch die Wahl kann die sozialpolitische Richtung der gesetzlichen Kranken-, Renten- und Unfallkassen mitbestimmt werden.“
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

 

weitere Termine »

Berlinfahrten

Seit ich im Jahr 1998 in den Deutschen Bundestag gewählt wurde, kamen mehr als 3.500 politisch interessierte Besucher aus Herne und Bochum zu einem Gespräch mit mir in die Bundeshauptstadt. Wenigstens eine Stunde Zeit für Gespräche, Fragen und Antworten und vielleicht eine kleine Führung durch den Reichstag und die angrenzenden Regierungsbauten - das muss mindestens sein!

Falls auch Sie eine Fahrt nach Berlin planen und mich einmal hier treffen möchten, sind Sie herzlich willkommen. Nachfolgend finden Sie Informationen, die Ihnen bei der Vorbereitung helfen können.

Berlinfahrten

Einladungen nach Berlin

Jedes Jahr lade ich ca. 200 Gäste aus Herne / Bochum zu politischen Informationsfahrten nach Berlin ein. Zwei Reisen mit je 50 Bürgerinnen und Bürgern mit drei Übernachtungen werden komplett von Berlin aus organisiert, zu denen wechselnde Rahmenprogramme gehören u. a. Stadtrundfahrten und Besuche von für die Geschichte Berlins zentralen Gedenkstätten und Plätzen. Ca. 100 Gäste erhalten einen Fahrtkostenzuschuss des Deutschen Bundestages. Feste Programmpunkte sind der Besuch im Reichstag und ein Gespräch mit mir. Darüber hinaus können sich die Besucher ein Bild sowohl vom heutigen Berlin als auch von seiner (politischen) Vergangenheit machen. Diese Fahrten sind sehr begehrt und schnell ausgebucht.

Selbstorganisierte Fahrten

Auch wenn Sie nicht zu einer der oben genannten Besuchergruppen gehören, sondern selbst eine Reise nach Berlin organisieren, sind Sie mir jederzeit zu einem Gespräch willkommen. Sollte ich in der von Ihnen gewählten Zeit aus Termingründen nicht in Berlin sein, sind auch vor- oder nachbereitende Treffen, die Ihnen einen genaueren Einblick in die Arbeit Ihres Abgeordneten in Berlin geben, in Herne / Bochum möglich. Zur Terminabsprache wenden Sie sich bitte an mein Wahlkreisbüro in Herne (Telefon 02325/58 58 62) oder an mein Abgeordneten-Büro in Berlin (Telefon 030/227-71074).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Ausgestaltung des Rahmenprogramms für alle Reisende aus Herne / Bochum die Kapazitäten meiner Büros sprengen würde. Gerne leisten wir jedoch Hilfestellung und nennen Ihnen nachfolgend Tipps und Adressen.

Besuch im Reichstag

Den Reichstag in Berlin (Adresse: Platz der Republik 1, 11011 Berlin) können Sie jederzeit unangemeldet besuchen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag von 8.00 Uhr bis 24.00 Uhr, letzter Einlass 22.00 Uhr. Sie gehen zum Westeingang, können mit dem Fahrstuhl zur Besucherterrasse fahren und von dort aus die Kuppel besteigen. Ausnahmen sind die Weihnachtstage und der Jahreswechsel. Auch bei Glatteis wird die Terrasse aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Kuppel wird viermal im Jahr gereinigt. Da dies von Hand geschieht, muss sie jeweils einige Tage geschlossen bleiben.

Genaue Auskünfte hierzu gibt der Besucherdienst des Deutschen Bundestages,

Telefon 030/227-32152 und -22152

An den Besucherdienst wenden Sie sich bitte auch, wenn Sie sich einen Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaales anhören möchten. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich. Solch ein Vortrag dauert ca. 45 Minuten und ist kostenlos. (Anmeldungen für das Folgejahr werden ab November angenommen.)

In Sitzungswochen haben Sie die Möglichkeit, für eine Stunde eine Plenardebatte des Deutschen Bundestages zu verfolgen. Hierfür benötigen Sie Fraktionskarten, deren Bestellung Sie bitte mit meiner Berliner Büro absprechen.

Im Reichstag gibt es Konferenzräume, in denen Sie mich zu einem Gespräch treffen können. Danach, nach einem Vortrag oder der Teilnahme an der Plenardebatte können Sie direkt auf die Kuppel fahren.

Für alle Termine im Reichstag gilt: Wegen der Sicherheitsmaßnahmen am Eingang empfiehlt es sich, ca. 20 bis 30 Minuten vorher da zu sein.

Sollte der Besucherdienst Ihre Terminwünsche einmal nicht berücksichtigen können, denken Sie bitte an den Satz, den die Mitarbeiter am häufigsten äußern: "Wenn wir alle Besichtigungswünsche erfüllen wollten, müssten wir den Reichstag verdoppeln."

Weitere Informationen im Internet finden Sie unter: www.bundestag.de.

Besuch beim Bundesrat

Der Bundesrat bietet politisch Interessierten die Gelegenheit, das Bundesratsgebäude zu besichtigen und an Informationsveranstaltungen teilzunehmen. Im Einzelnen gibt es Informationsbesuche für Jugendliche, Informationsbesuche für Erwachsene und Jugendliche sowie die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen.

Telefon: Bundesrat - Besucherdienst: 01888/9100-180 und -178

Anmeldungen werden frühzeitig erbeten und für das Folgejahr ab dem 1. September des laufenden Jahres entgegengenommen. Informationsbesuche für Jugendliche können unter bestimmten Voraussetzungen bezuschusst werden, wobei die dafür vorhandenen Mittel meist sehr schnell ausgeschöpft sind.

Weitere Informationen im Internet finden Sie unter: www.bundesrat.de.

Selbstverständlich können Sie auch eine Fahrt zum Bundesrat mit einem Gespräch mit mir verbinden. Zeit und Ort können Sie mit meinem Büro in Berlin absprechen.