Pressemitteilung
18.04.2017
Fanta Spielplatz-Initiative 2017
Kinder haben ein Recht Auf Spiel. So steht es in Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention. Ein guter Platz zum Spielen für Kinder war immer schon der Spielplatz. Jedoch ist der kreative Freiraum für den Nachwuchs häufig begrenzt – und immer noch sind unzählige Spielplätze in ganz Deutschland nicht kindergerecht oder bedürfen einer Sanierung. Deshalb nehmen sich Fanta und das Deutsche Kinderhilfswerk auch 2017 wieder diesem wichtigen Thema an und unterstützen 150 Spielplätze in ganz Deutschland – mit einer Gesamtspendensumme in Höhe von 198.500 Euro.
weiter lesen »

Pressemitteilung
Bild vergrössern
12.04.2017
Im Gespräch mit Sven Hannawald
Die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach traf den ehemaligen Skispringer Sven Hannawald und sprach mit ihm über krankhafte Stressbelastung in der Arbeitswelt und was passiert, wenn Erfolge ohne die nötige mentale Balance erreicht werden. Beide waren sich über die Bedeutung betrieblicher Gesundheitsförderung einig, denn die Förderung und Sicherstellung der Gesundheit der Mitarbeiter ist kein Luxus, sondern eine notwendige Investition in die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Hier sind die Unternehmensleitung, die Beschäftigten, die Betriebs- und Personalräte ebenso wie die Betriebsärzte gefordert.
weiter lesen »

weitere Pressemitteilungen »

 

Termin
Sitzungswoche Deutscher Bundestag
Mo., 24.04.  bis Fr., 28.04.
Berlin

weitere Termine »

Bochum

BergbaumuseumZum Wahlkreis 142 gehören auch die Bochumer Stadtbezirke Nord und Ost. Hier leben ca. 92.000 Menschen.

Ähnlich wie Herne muss auch Bochum, vor allem der Norden, die großen Schwierigkeiten des Strukturwandels weiter überwinden. Jahrzehnte prägte der Bergbau die Stadt, nun werden Alternativen gesucht und auch gefunden. So haben die beiden Stadtbezirke Nord und Ost in Bochum auch heute eine Menge zu bieten:

  • Kunst- und Handwerkermarkt in Gehrte
  • Bürgerwoche in Harpen
  • Harpener Kirmes
  • Katholische Kirche Hiltrop, deren gelungene Bauweise ausgezeichnet wurde
  • Schützenfest Hiltrop und damit verbunden das über Bochums Grenzen hinaus bekannte
  • Maiabendfest

Das Bochumer Maiabendfest geht auf eine Verbindung des vorchristlichen-heidnischen Festes der Frühlingswiederkehr mit mittelalterlichen Schützentraditionen in der Stadt Bochum zurück.
Beim heidnischen Maifest zog die Jugend aus und fällte im Gemeindewalt einen Baum, den sie an zentraler Stelle des Dorfes aufstellte und schmückte; anschließend wurde ein Fest veranstaltet. Im Mittelalter entwickelten sich diese heidnischen Maifeste, die in Süddeutschland noch heute zum Brauchtum gehören, hier zu bürgerlichen Waffen- und Schützenfesten.

Beim Maifest feiert ganz Bochum, und natürlich machen viele Nachbarstädte mit. Allen vorn natürlich Herne!

Mehr Infos über den Bochumer Norden oder Osten?
Unter www.bochum-nord.de und www.bochum-ost.de sind diese zu erhalten!